Ubuntu 7.04 Server – Installations“verzögerungen“

Beim Versuch die Ubuntu 7.04 Server Software auf einen Stand-Alone PC zu installieren musste ich feststellen, dass dieser sich bei 85% der Installation des LAMP Servers (oder des DNS Servers) in Warteposition begibt. Schuld scheint ein Request von apt-get zu sein, welcher mangels Internetanbindung nicht zum Ziel führt.

Beim Versuch die Ubuntu 7.04 Server Software auf einen Stand-Alone PC zu installieren musste ich feststellen, dass dieser sich bei 85% der Installation des LAMP Servers (oder des DNS Servers) in Warteposition begibt. Schuld scheint ein Request von apt-get zu sein, welcher mangels Internetanbindung nicht zum Ziel führt.
Während meiner Internetrecherche, bei der ich auf folgendes gestoßen bin:

Ein Wechsel auf die tty0 (Strg Alt F4)offenbart das Problem: apt-get versucht einen update und kann deine Inet Verbindung nicht finden, scheinbar wird dieser request fast unendlich lange wiederholt…
Abhilfe schafft ein Wechsel auf eine single user konsole (zB strg alt F2 und enter drücken), mit ps -ef lässt ich die PID von apt-get update finden. Nach dem Abschießen des Prozesses mit „kill PID“ und dem Schließen der Konsole mit „exit“ läuft die Installation „durch“. Eine Andere Möglcihkeit wäre es die Netzwerkverbindungen erst nach erfolgter Installation zu konfigurieren.

im Forum von www.ubuntu-forum.de

hat sich das Problem jedoch von selbst gelöst, apt-get hat aufgegeben und die Installation wurde erfolgreich abgeschlossen.

Ähnliche Artikel:

Linux on Laptops

Ja die liebe Hardware und Linux, was gilt es bei den jeweiligen Laptops zu beachten? Welche Software ist wirklich kompatibel, was für Workarounds könnte es geben?

Ja die liebe Hardware und Linux, was gilt es bei den jeweiligen Laptops zu beachten? Welche Software ist wirklich kompatibel, was für Workarounds könnte es geben?

Generelle Anlaufstellen für entsprechende Informationen sind:

http://www.linux-laptop.net/

http://tuxmobil.org/

Beide Seiten befassen sich mit Linux Installationen auf diversen Laptops.
Da ich zur Zeit Ubuntu auf meinem Laptop installiere komme ich nicht umhin auch unter folgender Addresse nach Information zu suchen:

http://ubuntuusers.de/

Ähnliche Artikel:

Das helle Fiepen – Soundproblem gelöst

War auch die längste Zeit die Audioausgabe stark beeinträchtigt, ist die Zeit des Leidens nun vorbei.
Kein unerträgliches helles Fiepen mehr während der Tonausgabe, kein abbrechender Ton mehr während einer MP3 oder AVI Wiedergabe.

War auch die längste Zeit die Audioausgabe stark beeinträchtigt, ist die Zeit des Leidens nun vorbei.
Kein unerträgliches helles Fiepen mehr während der Tonausgabe, kein abbrechender Ton mehr während einer MP3 oder AVI Wiedergabe.

Hier wurd ich fündig:
http://forum.ubuntuusers.de/topic/69066/

Entscheidend ist:

in die Datei /etc/modprobe.d/alsa-base einfügen (die dort angegebene /etc/modprobe.d/sound ist bei mir nicht vorhanden). Diese speichern, danach neu starten und es sollte gehen.
Voraussetzung ist natürlich, dass das Modul snd-hda-intel geladen ist. Siehe auch Baustelle/HDA im Wiki sowie HdaIntelSoundHowto.

Also habe ich die entsprechende Zeile in die alsa-base hinzugefügt, und somit meine Intel Soundkarte auch unter Alsa richtig angesteuert.

Ähnliche Artikel: