Fotowoche KW08: Cloudy sunset

Cloudy sunset – Mit diesem wundebaren Sonnenuntergang habe ich es wieder zurück in den Zeitplan geschafft! Flughafennähe ist unbestreitbar ;) Nicht ohne Worte aber mit wenigen ;)

Yey!

Mit diesem wundebaren Sonnenuntergang bin ich wieder zurück im Zeitplan! Flughafennähe ist unbestreitbar ;) gibt aber dem Bild meiner Meinung nach einen gewissen Touch. Ich mag das Farbenspiel in dem Bild. \o/

Kalenderwoche 08 – Cloudy sunset

Cloudy sunset

Nicht ohne Worte aber mit wenigen ;)

Ähnliche Artikel:

Fotowoche KW07: Valentine hearts

Valentine hearts – 2,5 Packungen Mon Cherie und 2 Packungen Rondnoir lassen jemanden mit süßem Gaumen am Valentinstag strahlen.

Hallo wiedermal! Mit diesem Foto bin ich wieder auf Kurs, ich kann das nächste ohne Verzögerung hier veröffentlichen. Aber genug von der Zukunft, ein paar Worte zu diesem Bild. 2,5 Packungen Mon Cherie und 2 Packungen Rondnoir lassen jemanden mit süßem Gaumen am Valentinstag strahlen. Noch mehr, wenn akkurat mit dem Lineal ausgerichtet. Damit mein Valentinsengel über diese Süßigkeiten immer wieder strahlen kann hab ich sie fotographiert. Und diese Freude möchte sie durchaus mit euch teilen.

Kalenderwoche 07: Valentine hearts

KW07: Valentin hearts

Da ich aber den PVC Boden bei uns im Gang als nicht prickelnd empfunden habe, durfte ich noch ein wenig dran rumspielen. Rausgekommen sind mehrere verschiedene Ausführungen des Bildes, von dem ich zwei herausgepickt habe und zu diesem Bild vereint habe.

Herzliche Grüße ;)

Ähnliche Artikel:

Fotowoche KW06: Devil House

Das Fotoprojekt nimmt wieder Fahrt auf, dermal hat mich ein Gebäude in Wien angelacht, im wahrsten Sinne des Wortes! Das Devil House

 

Ich bin spät dran! Und spät heißt nicht nur so a bissi spät, sondern so richtig! Liegt daran, dass mich vorige Woche die Grippe besuchte und ich mir somit einige PC freie Zeit „gegönnt“ habe. Das Foto war natürlich trotzdem längst im Kasten, aber mit dem Bearbeiten kam ich damit in den Rückstand. Macht nichts, hol ich einfach diesen Mittwoch nach … denkste!

Ich hab das Projekt ja gestartet um mich mehr mit dem Fotographieren auseinander zu setzten und auch mit dem Photoshoppen. Tjo, und daran bin ich dann am Mittwoch auch gescheitert. Meine Photoshopkenntnisse haben nicht ausgereicht das Foto an einem Abend fertig zu kriegen, auch wenn die Bearbeitung eher minimalistisch ausfiel. Dabei habe ich gemerkt dass das Meme, rechts oben im Eck, mehr wahr ist als mir lieb ist.

Gelernt hab ich aber auch viel dabei, und so kommts, dass das Fotoprojekt wieder Fahrt aufnimmt. Dermal hat mich ein Gebäude in Wien angelacht, im wahrsten Sinne des Wortes! (und nein ich hab nicht nur ein paar Teile eingefärbt ;) )

Kalenderwoche 06: Devil House

KW06: Devil House

Das nächste Bild kommt bald, und ich hoffe nächste Woche wieder zurück im Zeitplan zu sein.

So long, greets!

Ähnliche Artikel:

Fotowoche KW05: grim tree

Das Wetter ist diese Woche schlechter geworden. Mein Bild spiegelt auch gleichzeitig die Laune wieder die so viele Leute in diesen kalten Tagen haben.

Das Wetter ist diese Woche schlechter geworden, und neben Familie, Sport und auch Arbeit hat sich nicht soviel Zeit gefunden zu Fotographieren. Ich bin froh dennoch  ein gutes Motiv gefunden zu haben. Und mein Bild spiegelt auch gleichzeitig die Laune wieder die so viele Leute in diesen kalten Tagen haben: es ist trostlos.

Eigentlich wollte ich etwas anderes vor die Linse kriegen. Hatte mich sogar entsprechend warm angezogen und bin rausgestapft bei -10 Grad. Die Szenerie war bereits gefunden und mit einigen Versuchen eine zufriedenstellende Position gefunden, als der Akku der Kamera nur noch zur Anzeige des erforderlichen Batteriewechsels reichte. Hatte zu lange nicht aufgeladen. Tjo, vielleicht wär ein zweiter Akku gar nicht mal so schlecht. Oder aber regelmäßiges Wiederaufladen.

Kalenderwoche 05: grim tree

Grim Tree

Hoffentlich kommt bald der Frühling!

Ähnliche Artikel:

Fotowoche KW04: iced bone of a tree

In der Umgebung habe ich ein faszinierende Zusammenspiel aus Ast, Eis und Blätter entdeckt dass ich sofort ablichten musste.

Vorige Woche war ich Laufen und hab dabei scheinbar eine recht gruselige Strecke gewählt. Man könnte meinen neben dem Flughafen wäre eine gute solide Gegend. Nichts dergleichen!

Erst blieb im Augenwinkel das Bild eines in Wasser ein gefrorenen Knochen hängen, der sich bei genauerer Betrachtung als Ast entpuppte. Dann musste ich noch einen Amselkopf umlaufen, der da mitten am Weg lag. Ganz sauber abgetrennt, ob so etwas Flugzeugtriebwerke verursachen? Später entdeckte ich leider auch noch einen toter Habicht, man könnte meinen es wär der 31. Oktober.

Für die armen Vögel habe ich leider keine so gute Erklärung wie für den Knochen, aber ich habe sie auch nicht abgelichtet. Den Astknochen jedoch musste ich anschließend nochmal knipsen gehen. Hat mich das Zusammenspiel mit dem Eis und den Blättern drum herum doch fasziniert. Aus der Absicht daraus ein Schwarz Weiß Foto zu machen wurde nichts, zu hart war die Kontur des Knochens. Hat mir selbst nicht gefallen. Auch eine Sepia Variante hat mir nicht so gut gefallen wie das ursprüngliche Farbspiel und so ist das Bild relativ unbearbeitet geblieben. Aber seht selbst was daraus geworden ist.

iced bone of a tree

KW04: iced bone of a tree

Zitternde und bibbernde Grüße

Ähnliche Artikel: