Fotowoche KW2: Joker – Kill the Batman

Fotowoche KW2 Die Idee zu folgendem Bild hatte ich schon länger, und fast wurden meine Haare dafür zu lange, aber ich denke es ist mir ganz gut gelungen. Joker – Kill the Batman.

Diesmal war die Zeitspanne recht kurz, das nächste Foto kommt dann erst in einer Woche. Aber damit habe ich meinen Rückstand aufgeholt.

Die Idee zu folgendem Bild hatte ich schon länger, und fast wurden meine Haare dafür zu lange, aber ich denke es ist mir dennoch ganz gut gelungen. Großes Lob gebührt natürlich meiner hauseigenen Visagistin ;) Danke! Durchaus schwierig war es sich auch in eine Rolle wie den Joker hineinzudenken, bin ich doch sonst ein lustiger, wenn auch sarkastischer Zeitgenosse. Ernst schaun ohne Grund will gelernt sein. Dem entsprechend gibt es auch ein paar Slapstick-Fotos, von denen ich vielleicht noch ein paar gesondert von diesem Projekt herausgreifen werde, bei ausreichend Zeit.

Joker – Kill the Batman – http://www.flickr.com/photos/nullpointerat/6721375235/in/set-72157628882311549

Kill the Batman

:D

Ähnliche Artikel:

Heiliger Wirbelschaden

Robin „Aber wieso ist die Welt in Gefahr?“
Batman „Ganz einfach, wenn wir nicht sprechen können gibt es keine Telefone! Du weißt dass es Millionen von Menschen gibt, die Tag täglich Telefone geschäftlich nutzen. Naja, ansonsten müssten sie ihre Kunden andauernd persönlich treffen, das würde dann gleich enorme Verkehrsprobleme hervorrufen. Dann würden auch die Männer und Frauen die für dieTelefongesellschaften arbeiten plötzlich keine Jobs mehr haben. Soetwas wie Radios gäbe es nicht, Kinos und Fernsehen würden stumm sein, hörst du!“

@1:05 Batman und Robin rennen um die Ecke, am Boden eine gefesselte Bibliothekarin.

Batman „Robin warte! … Die Bibliothekarin wurde nach der alten Tung Tradition gefesselt. Sie würde in der Position nur noch eine Minute leben Robin“

Batman wendet sich Robin zu „Und wenn man so wie wir plötzlich vor der Wahl steht, mein Freund, einen Verbrecher zu verhaften oder einem Menschen das Leben zu retten, muss man immer das Leben retten, kapiert?“

Robin schlägt seine rechte Faust in die andere Hand „Klar Batman du hast wiedermal recht“

Batman „mhm“ Dann wendet er sich der Bibliothekarin zu um die Fesseln zu lösen.

Die ganze Zeit ist die Bibliothekarin erbärmlich am schluchzen. (Wünscht sich wohl die Fesselkunst würde sie schneller umbringen.)

@2:30

Batman „Apparate von Menschen für Menschen gemacht – niemand ist unfehlbar, eine Lektion die wir hinnehmen müssen!“

@5:10

Robin  „Aber wieso sagst du dass die ganze Welt in Gefahr ist?“
Batman „Ganz einfach, wenn wir nicht sprechen können gibt es keine Telefone! Du weißt dass es Millionen von Menschen gibt, die Tag täglich Telefone geschäftlich nutzen. Naja, ansonsten müssten sie ihre Kunden andauernd persönlich treffen, das würde dann gleich enorme Verkehrsprobleme hervorrufen. Dann würden auch die Männer und Frauen die für dieTelefongesellschaften arbeiten plötzlich keine Jobs mehr haben. Soetwas wie Radios gäbe es nicht, Kinos und Fernsehen würden stumm sein, hörst du!“

—–

@8:11

Arabischer Mann „Es ist Batman ja wirklich, wer sonst in der dumpfen heutigen Dynastie würde so ein Zeug reden?“

Ich könnt noch soviel anderes Zeug da draus zitieren! So genial, aber seht einfach selbst:

Weitere Sehenswürdigkeiten dieser guten alten Serie von der ich behaupten kann alle Folgen gesehen zu haben.


Und zu guter letzt noch eine Sammlung all der Heiligsprechungen von Robin

Ähnliche Artikel: