Flugschau am Vienna Airport


Tjo traurig ist es, sehr sogar. Mittlerweile wurden die ersten Leichen und Wrackteile geborgen [1] aber von der Ursache fehlt im Moment immernoch jegliche Spur.

Am Tag des großen Absturzes [2] war ich jedoch Flugzeugschaun am Flughafen Wien Schwechat [3] [4]. Dort haben die Flugzeuge in einer ordentlichen Warteschlange angetanden und sind im Minutentakt entweder davongeflogen oder angekommen. Das Starten und Landen ist dort so perfekt koordiniert, das ist wahrlich beeindruckend. Die Zeitfenster die die Piloten zum Starten haben bis der nächste Flieger landet und umgekehrt sind schon eng zur Hauptankunftszeit. So eng, dass man beim zusehen leicht nervös werden könnte.

Aber alles in allem wirkt die Luftfahrt bei den vielen Flügen die da abgehen doch durchaus sicher. Hilft den armen Menschen vom Flug 447 leider nichts. Mein Beileid sei hier nochmal ausgesprochen.

—-

Beim Spazierengehen hatte ich leider nur mein Handy dabei, deshalb eine etwas schlechtere Qualität. Aber einen kleinen Eindruck vermittelt das Video dennoch, und bei Gelegenheit werde ich mit besserer Ausrüstung an den Ort des Geschehens zurückkehren.

(Ja dort am Funkmasten stehtnoch eine Maschine in der Warteschlange – also 3 Stück und der 4. rollt grad an! Am zweiten Standbild kann man das schön erkennen.)

[1] http://de.news.yahoo.com/1/20090607/twl-nach-airbus-absturz-17-leichen-aus-a-1be00ca.html

[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Air-France-Flug_447

[3] http://www.viennaairport.com

[4] http://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Wien-Schwechat

Ähnliche Artikel:

Autor: Thomas Pummer

Thomas Pummer ist Softwareentwickler an der Universität Wien. In seiner Freizeit betreut er das Open Source Projekt TrayRSS und werkt an diversen anderen kleinen Projekten. Er ist sehr interessiert an Open Source und Webentwicklung und testet gern neue Programmiersprachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*